Pflege-Ratgeber

Pflege-Ratgeber

Kursana Villa Frankfurt – Eine stilvolle Seniorenresidenz

Mitten im Herzen der hessischen Finanzmetropole Frankfurt, im Stadtteil Westend, liegt die Seniorenresidenz der Kursana. Die Bebauung ist hier geprägt von denkmalgeschützten Villen aus der Gründerzeit und modernen Mehrfamilienhäusern. Dazwischen finden sich immer wieder grüne Lungen, wie der kleine Holzhausenpark mit seinem hübschen Wasserschloss oder der Palmengarten, der botanische Garten und der Grüneburgpark - die größte zusammenhängende innerstädtische Grünanlage Frankfurts.

 

Kontaktieren Sie uns direkt

Wohnkultur in optimaler Umgebung

Neben den nahegelegenen grünen Erholungsoasen bietet die Kursana Villa einen hervorragenden Ausgangspunkt für verschiedenste Touren in und um Frankfurt - sei es für einen gemütlichen Einkaufsbummel in der Frankfurter Zeil, einen anregenden Besuch im Frankfurter Zoo oder einen sonntäglichen Ausflug in den Regionalpark Rhein Main vor den Toren der Stadt.

 

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Die Kursana Seniorenresidenz in Frankfurt bietet Ihnen mehr als nur betreutes Wohnen. Sie genießen Premium-Wohnen und Komfortpflege in einem stilvollen Gründerzeit-Ambiente mit höchstem Wohnkomfort und familiärem Charakter. Eine maßgeschneiderte Komfortpflege im Appartement, ein erstklassiger Service sowie ein niveauvolles Kultur- und Aktivitäten-Programm suchen ihresgleichen und werden gehobenen Ansprüchen gerecht. Außergewöhnlich viel Personal sorgt für eine umfangreiche und individuelle Betreuung, um das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Die Kursana Villa verfügt zudem über einen separat geführten Komfort-Demenz-Wohnbereich für Bewohner mit Demenz. Hier bieten wir Bewohnern mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten ein sicheres und behütetes Zuhause. Von der Ausstattung und fachlichen Spezialisierung gehört der Bereich zur Spitzenklasse und bietet mehr als ein klassisches Pflegeheim. Wir sind anerkannter Vertragspartner aller Kranken- und Pflegekassen.

Kurze und bequeme Wege

Die Seniorenresidenz ist zentral gelegen: Viele Geschäfte des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar, zudem sind die Verkehrsanbindungen optimal, liegt der der U-Bahnhof Holzhausenstraße doch direkt vor der Tür.

 


Aktueller Veranstaltungshinweis

29.01.2015

15:30 Uhr - 16:00 Uhr

Streicher-Konzerte am Nachmittag

Streicher-Konzerte am Nachmittag
Kursana Villa in der Eschersheimer Landstraße startet Musikreihe mit jungen Künstlern
Frankfurt. Die Kursana Villa in der Eschersheimer Landstraße 125 setzt ihre Veranstaltungsreihe mit klassischer Musik am Nachmittag fort. Vom 3. Februar an wird es jeden Dienstag in der Komfort-Senioreneinrichtung ein Konzert mit jungen Künstlern geben, zu dem die Bewohner, ihre Angehörigen und Gäste eingeladen sind. Die Streicherkonzerte beginnen jeweils um 15.30 Uhr. Die Musiker stehen in diesem Monat nach der Premiere am 3. auch am 10., 19. und 24. Februar auf der Bühne der Kursana Villa. Der Besuch der Konzerte ist kostenlos. Kursana serviert den Besuchern zu den klassischen Klängen Kaffee und Kuchen.
Zu dem Ensemble der jungen Künstler gehören Tatia Gvantseladze, Kilian Fröhlich, Erin Kirby und Emily Nebel. Die Musiker spielen im Quartett, musizieren aber auch als Duo oder Trio. Alle vier Streicher haben bereits seit vielen Jahren Erfahrungen in der Kammermusik gesammelt, waren bei verschiedenen Musik-Wettbewerben erfolgreich und erhielten für ihr meisterhaftes Spiel Auszeichnungen.
So gewann etwa die 1989 in Atlanta in den USA geborene Erin Kirby, die bei Paul Hersh am San Francisco Conservatory of Music studierte, den ersten Preis des Barock-Konzert-Wettbewerbes. Sie absolvierte Barock-Meisterklassen bei Robert Mealy, Elizabeth Wallfisch und Cynthia Roberts. Außerdem spielte Erin Kirby in einer Kammerkonzertreihe mit Werken aus Klassik und Romantik mit Norman Fisher, Jean-Michel Fonteneau und Paul Hersh. Seit dem Wintersemester 2014/15 studiert sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Prof. Roland Glassl.

Auch Kilian Fröhlich begann schon früh mit dem Cello spielen und hatte im Alter von fünf Jahren sein erstes Konzert. Später gewann er mit Klavier und Cello erste Preise auf Landes- und Bundesebene, darüber hinaus den ersten Preis beim Steinway-Wettbewerb für Klavier in Berlin. Seit 2014 absolviert Kilian Fröhlich bei Prof. Sanderling an der Hochschule für Kunst und Musik in Frankfurt ein Maststudium. Emily Nebel und Tatia Gvantseladze haben ebenfalls in verschiedenen Streicher-Ensembles Erfahrungen gesammelt und sind in Frankfurt verwurzelt. Die in Tiflis geborene Musikerin Tatia Gvantseladze besuchte die Master-Studium Klasse von Prof. Edelmann an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und dort auch die die Diplom-Klasse von Prof. Forchert. Die Besucher der Konzertreihe in der Kursana Villa erwartet ein Nachmittag mit hochklassiger Kammermusik.

Kontakt: Susanne Boger, stellvertretende Direktorin, Telefon 069/959 24410 oder susanne.boger@dussmann.de

:: Zur Veranstaltungsübersicht
Teilen