Kompetenz seit über 30 Jahren

Unser täglicher Antrieb seit mehr als 30 Jahren Pflege: Ihre Lebensqualität und Lebensfreude zu bewahren. :: mehr

Unser Pflegekonzept

  • Alle Pflegegrade
  • Kurz- und Langzeitpflege
  • qualifizierte Mitarbeiter
  • kompetente Betreuung

Haus der Woche

Kursana-Haus der Woche

Lernen Sie hier unsere Standorte näher kennen, heute das Haus in
:: Zwickau

Die Kursana Domizile bieten Betreuung und Pflege in einer gemütlichen Wohnatmosphäre. In komfortabel ausgestatteten Einzel- und Doppelzimmern werden die Bewohner individuell gepflegt und umsorgt. :: mehr
In der Kursana Residenz erwartet die Bewohner unabhängiges
und komfortables Wohnen im Appartement mit zahlreichen Serviceleistungen inklusive. Bei Bedarf können auch Pflegedienstleistungen in Anspruch genommen werden. :: mehr
In der Kursana Villa genießen die Bewohner Premium-Wohnen
und Komfortpflege in einem stilvollen Gründerzeit-Ambiente.
Eine maßgeschneiderte Rundum-Betreuung und ein erstklassiger Service suchen ihresgleichen. :: mehr

Ambulante Pflege

Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung, aber auch Menschen mit ständig zunehmenden Alterserscheinungen, benötigen ab einem gewissen Punkt Hilfe, um ihre alltäglichen Erledigungen zu bewältigen. Die ambulante Pflege findet in den eigenen vier Wänden statt und wird durch Angehörige oder durch einen ambulanten Pflegedienst erbracht. So wird den Pflegebedürftigen ein Leben in ihrer gewohnten Umgebung ermöglicht.

Pflege durch Angehörige

Die Versorgung einer pflegebedürftigen Person kann im häuslichen Umfeld durch Angehörige, bspw. Ehepartner oder Kinder, erfolgen. Die Pflegeleistungen werden hierbei durch Angehörige, die idealerweise in der näheren Umgebung oder im gleichen Haushalt wohnen, erbracht.

 

Diese Entscheidung stellt meist eine nicht zu unterschätzende Lebensumstellung für beide Seiten dar. Der Pflegebedürftige und die pflegenden Angehörigen oder Dritten müssen sich sehr schnell und meist unvermittelt auf neue Gegebenheiten einstellen. Die Entscheidung kann die bisherige Lebensplanung und den Lebensinhalt aller beteiligten Personen grundlegend verändern. Falls ein immer intensiverer Pflegeaufwand nötig wird, kann dies für die Angehörigen bedeuten, dass sie ihr Arbeitsverhältnis verkürzen bzw. aufgeben müssen.

 

Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst

Die Pflegeleistungen im häuslichen Umfeld können auch durch einen ambulanten Pflegedienst übernommen werden. Es gibt private, öffentliche und freigemeinnützige Anbieter von ambulanten Pflegediensten. Die Leistungen eines Pflegedienstes können entweder komplett oder nur in Teilen durch das geschulte Personal erfolgen. Welcher Pflegedienst der Passende ist, ist am besten in einem persönlichen Gespräch zu klären.

 

Leistungsumfang bei ambulanter Pflege

Die Pflege im häuslichen Umfeld ist ganz individuell auf den Pflegebedürftigen abzustimmen.
Ambulante Pflege umfasst im Allgemeinen:

  • Grundpflege
  • Haushaltshilfe
  • Medizinische Behandlungspflege 

A) Leistungsumfang bei Pflege durch Angehörige

In der häuslichen Pflege übernehmen die Angehörigen die Aufgaben, die in der Grundpflege anfallen. Angehörige mit einem medizinischen Hintergrund, bspw. Ärzte, Krankenschwestern oder Altenpfleger, kommen mit der pflegerischen Versorgung der Angehörigen eventuell leichter zurecht, da sie über medizinische Vorkenntnisse verfügen. Angehörige, die noch nicht mit der medizinischen Versorgung von Pflegebedürftigen in Berührung gekommen sind, sollten sich über mögliche Schulungen in diesem Bereich bei den Pflegekassen oder Hausärzten informieren.


Bei ausschließlicher Pflege durch Angehörige muss ein zugelassener ambulanter Dienst regelmäßig prüfen, ob die häusliche Pflege sichergestellt ist. Dabei geht es auch um Beratung bei Pflegepraktiken.

 

Finanzielle Leistungen bei Pflege durch Angehörige

Die Pflegekassen zahlen für die häusliche Pflege durch Angehörige ein Pflegegeld, wenn der pflegebedürftigen Person vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) ein Pflegegrad zugewiesen wurde.


Das Pflegegeld wird nicht direkt an den Pflegenden ausgezahlt, sondern an die pflegebedürftige Person. Das Geld kann als finanzielle Anerkennung an die pflegenden Angehörigen oder pflegenden Freunde weitergegeben werden. Die Höhe des Pflegegeldes richtet sich nach dem zugewiesenen Pflegegrad:

 

Pflegegeld bei ambulanter Pflege durch Angehörige

 

B) Leistungsumfang bei Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst

Das Leistungsangebot der Pflegedienste erstreckt sich auf unterschiedliche Bereiche der Pflege. Grundsätzlich sind folgende Bereiche abgedeckt:


Grundpflege

  • Hilfe bei der Körperpflege (Waschen, Kämmen, Rasieren, Zahnpflege)
  • Unterstützung bei der Mobilität (Spaziergänge, Treppensteigen, Mobilisation aus dem Bett)

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Einkaufen, Kochen
  • Reinigung der Wohnung
  • Wäschepflege

Behandlungspflege (gemäß ärztlicher Verordnung)

  • Blutzuckermessung (bei Erst- oder Neueinstellung von Diabetes-Patienten)
  • Injektionen (Insulin, ärztlich verordnete Medikamente)
  • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Anleitung zur Behandlungspflege (Beratung und Kontrolle des Patienten und der Angehörigen)
  • Spezielle Krankenbeobachtung
  • Pflege von Beatmungspatienten

 

Finanzielle Leistungen bei Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst

Bei Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes stellen die Pflegekassen finanzielle Mittel, sogenannte Sachleistungen, zur Verfügung. Voraussetzung für die Zahlung der Sachleistungen ist, dass der Pflegedienst von den Pflegekassen zugelassen ist.

Sachleistungen bei Pflege durch einen ambulaten Pflegedienst

 

Kombination von Pflegeformen und finanzielle Leistungen

Es ist möglich, den Bezug des Pflegegeldes mit der Inanspruchnahme von Sachleistungen zu kombinieren. Wenn der pflegende Angehörige beispielsweise für ein paar Stunden die Unterstützung eines Pflegedienstes in Anspruch nimmt, können die beiden Leistungen gegeneinander aufgerechnet werden. Das Pflegegeld vermindert sich anteilig um den Wert der in Anspruch genommenen Sachleistungen.

 

 

 

Teilen